Der Schulbeirat der Francke-Schule


Mitbestimmung im Alltag, Austausch der Wünsche, Ideen, neue Sichtweisen formulieren – das sollte trainiert werden, um effektiv Gesellschaft mitzugestalten. Auch die Schule bietet Anlässe, sich einzubringen: Der Schulbeirat ist ein solches Mitwirkungsorgan. Hier sitzen Vertreter des Schulträgers, des Lehrerkollegiums (aus Schulleitung, Stufenleiter- und Vertrauenslehrerkreis), der Vorsitzende des Schulelternbeirats, weitere Elternvertreter aus den verschiedenen Schulstufen sowie die Koordinatoren der Schülermitwirkung gemeinsam an einem Tisch, um unsere Schule mitzugestalten.

Aufgabe des Schulbeirats ist die gemeinsame Erarbeitung von Vorschlägen und Empfehlungen, um die Zusammenarbeit der einzelnen Gruppen unserer schulischen Gemeinschaft zu fördern. Ziel der Beratungen soll sein, den Grundkonsens bei allen anstehenden Problemen zu erhalten und eine Atmosphäre des gegenseitigen Vertrauens zu fördern.

So sind aus dem Schulbeirat im vergangenen Schuljahr zwei Pilotprojekte entstanden, die sich in einzelnen Klassen in der Erprobungsphase befinden. Zum einen geht es um die Hausaufgabenweitergabe bei Krankheit und zum anderen darum, dass Klassenarbeitstermine über WebUntis einsehbar sind. Abwesende Schüler sind somit über konkrete Termine informiert.

Im aktuellen Schuljahr steht unser erstes Leitziel „Beziehungen gestalten – einander wertschätzen“ im Vordergrund. Neben guten Erfahrungen und Modellen, die schon praktiziert werden, wurde auch besprochen, wo dies noch optimiert werden kann. Die nächste Sitzung des Schulbeirats im Frühjahr verspricht wieder vielseitig und bereichernd zu werden.

Der Schulbeirat der Francke-Schule


Back to Top

Magazin auswählen

Magazin 143 Magazin 143
Magazin 142 Magazin 142
Magazin 141 Magazin 141
Magazin 140 Magazin 140
Magazin 139 Magazin 139
Magazin 138 Magazin 138
Magazin 137 Magazin 137
Magazin 136 Magazin 136
Magazin 135 Magazin 135
Magazin 134 Magazin 134